Bronze und Fünfte

Fiona Fischer und Frederike Berning landeten vorn

Langenhagen/Wedemark. Traditionell fand am Pfingstwochenende in Hamburg das größte Internationale Judoturnier Norddeutschlands statt. HT16 hatte bereits zum 26. Mal zu den HT16-Open geladen. Mit 600 Startern aus der gesamte Bundesrepublik, England, Israel, Niederlande und Polen war das Turnier wieder hochklassig besetzt. Vor allem in den Altersklassen U15 und U18 tummelten sich so manche namhaften Kämpfer. Die beiden Judo-Team Hannover Kämpferinnen aus der Region reisten ebenfalls in die Hansestadt. Die Wedemärkerin Frederike Berning erreichte am Sonnabend in der U18 (bis 57 Kilogramm) einen starken fünften Platz. Aus Godshorn trat am folgenden Tag Fiona Fischer in der U15 (bis 48 Kilogramm) auf die Tatami. Sie musste sich im Viertelfinale ihrer Bremer Gegnerin mit einer kleinen Wertung geschlagen geben, kämpfte sich aber letztendlich mit fünf Kämpfen in der Trostrunde noch auf das Podest vorkämpfen und sicherte sich die Bronzemedaille.