Die Fellnasen brauchen Unterstützung

Katzen sind ihr ein und alles: Tierliebhaberin und -schützerin Daniela Werner. (Foto: O. Krebs)

Langenhagener Verein hilft Tieren in Not

Langenhagen (ok). Tiere sind ihre große Leidenschaft; es tut ihr in der Seele weh, sie leiden zu sehen. Und besonders die Katzen sind Daniela Werner ans Herz gewachsen. Seit 16 Jahren ist die Langenhagenerin im Tierschutz aktiv, hat vor rund eineinhalb Jahren den Verein Fellnasen ins Leben gerufen. Ein Verein, der nur mit Ehrenamtlichen arbeitet und sich ausschließlich aus Spenden finanziert – insgesamt 14 an der Zahl. Elf in ganz Deutschland und drei in Bulgarien, denn im dortigen Varna hat Daniela Werner ein Tierheim für Katzen und Hunde gebaut.“Der Tierschutz genießt in Südosteuropa nicht den Stellenwert wie bei uns“, sagt Daniela Werner, die alle zwei bis drei Monate nach Bulgarien fährt und dort nach dem Rechten bei den kranken und verletzten Tieren schaut, die alle wieder aufgepäppelt werden. 90 Katzen kann sie bei Interesse vermitteln und auch etwa 50 Hunde. Ganz wichtig sind der Tierliebhaberin Vor- und Nachgespräche mit den Interessenten, die ein Tier adoptieren wollen. Sehr gern bringt sie beispielsweise Katzen auch bei Familien mit Kindern unter zehn Jahre unter. Sie will das ganze Projekt gern noch weiter ausbauen, sucht niedersachsenweit einen Bauernhof, in dem sie sich austoben kann. All das ist aber nur möglich, wenn regelmäßig Spenden eingehen oder sich Fördermitglieder dem Verein anschließen. Nähere Infos gibt es unter www.fellnasen-ev.org.