Eigenverantwortlich und gewissenhaft

Erfahrungsaustausch: Anne-Marei Stamme und Harald Gerke im Gespräch.

Diakonisches Werk zieht innerhalb Langenhagens um

Langenhagen (ok). Größeres Angebot und alles unter einem Dach: Außer Allgemeiner Sozialberatung, Handwerkerservice und Kurenberatung und Kurenvermittlung gibt es hier zukünftig auch Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung. "Wir bieten Schwangeren und ihren Familien vertrauensvolle Beratung und Unterstützung und helfen Betroffenen beim Schwangerschaftskonflikt, durch ergebnisoffene Gespräche eine eigenverantwortliche und gewissenhafte Entscheidung treffen zu können", beschreibt Anne-Marei Stamme vom Diakonischen Werk ihre Rolle als Beraterin. Anne-Marei Stamme ist bereits seit zwei Jahren in der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung des Diakonieverbandes tätig. Durch die Erweiterung ist es am bisherigen Standort in der Ringstraße zu eng geworden; der Umzug in die Walsroder Straße 141 ist jetzt über die Bühne gegangen. Die Einrichtung in Langenhagen ist die einzige staatlich anerkannte Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung in der ganzen Region Hannover. Anne-Marei Stamme: "Egal, ob es sich um eine gewünschte oder eine ungewollte Schwangerschaft handelt, wir wollen den Rat- und Hilfesuchenden Raum für Fragen bieten, die sie bewegen und beschäftigen." Frauen und Männer sollen erst einmal erzählen, was in ihnen vorgeht. Beim Ausfüllen von Anträgen wird hilfreich unter die Arme gegriffen. "Wir bieten Unterstützung und Raum, um dem Leben Halt zu geben", sagt Stamme. Und Diakoniepastor Harald Gerke ergänzt: "Wir wollen als Christ zur Seite stehen und Gottes Segen weitergeben."Ganz wichtig: Die Beratung ist kostenlos und konfessionsfrei; die Schwangerschaftskonfliktberatung läuft anonym ab – kein Name, kein Wohnort, keine Akte. Auch in Sachen vertraulicher Geburt wird beraten. Anne-Marei Stamme: "Wir fordern keine Entscheidung, sondern begleiten lediglich den Entscheidungsprozess." Superintendent Holger Grünjes freut sich über den "gewollten und gewünschten" Umzug: "Wir sind jetzt im Zentrum der Stadt sichtbar und leisten sichtbare Arbeit." Die Beratungsangebote im Einzelnen: Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, montags zwischen 14 und 17 Uhr, mittwochs zwischen 8 und 13 Uhr, donnerstags zwischen 8 und 13 Uhr. Termine nach Vereinbarung, auch kurzfristige Termine sind möglich. Die telefonische Erreichbarkeit unter (0511) 7 40 35 05 ist an allen fünf Arbeitstagen der Woche gegeben. Die Diakonische Familienarbeit und Allgemeine Sozialberatung läuft nach Terminen nach Vereinbarung unter der Telefonnummer (0511) 7 40 36 13. Die Sprechzeit für die Kuren ist dienstags; Termine bitte nach Vereinbarung unter der Telefonnummer (0511) 89 75 64 30.