Ein besonderes musikalisches Ereignis

Mehr als 40 Sängerinnen und Sänger wirken bei dem Projekt zum Jahr der Kirchenmusik mit.

16. September: "Gottesklang“ – das Gospelkonzert in Langenhagen

Engelbostel. Auf ein besonderes musikalisches Ereignis dürfen sich die Langenhagener freuen: am Sonntag, dem 16. September findet um 17 Uhr in der Engelbosteler Martinskirche ein aufwändiges Gospelkonzert mit Instrumentalbegleitung statt.
Für das besondere Projekt im Rahmen des von der Evangelischen Kirche Deutschlands ausgerufenen „Jahres des Kirchenmusik 2012“ haben sich die Chöre „Back to Church“ aus der Martinskirchengemeinde mit dem in der Matthias-Claudius-Gemeinde beheimateten Gospelchor „Voices of Joy“ zusammengetan. Nach den positiven gemeinsamen Erfahrungen vom fünften Internationalen Gospelkirchentag 2008 in Hannover, wurde in einer Neuauflage der Zusammenarbeit nun in monatelanger intensiver Chorarbeit das besondere Konzert vorbereitet.
Den Konzertbesuchern wird ein besonderes Klangerlebnis versprochen, denn die mehr als 40 Sängerinnen und Sänger werden von einer sechsköpfigen, einfühlsamen Band aus professionellen Musikern begleitet. Mit dabei ist Dörte Wehner, bekannt als Leiterin der „Eliza-Singers“, die das Klavier spielt und Rolf Rockitt vom „Udo-Grübe-Jazz-Quintett“, der den E-Bass bedient. Die weiteren Musiker sind Wolfgang Gerdes (Kirchdorf) an der E-Gitarre, Jens Riemann (Hannover) am Schlagzeug, Kay Wegener-Giebel (Springe) an der Querflöte und schließlich Dirk Ostermeier (Wennigsen-Bredenbeck) mit dem Sopran- und Altsaxofon.
Unter dem Motto „Gottesklang“ – zugleich das Leitwort für das „Jahr der Kirchenmusik“ – unternehmen Chor und Band eine interessante Zeitreise durch die Welt der Gospelmusik, beginnend mit dem Jahr 1970. In den ganz unterschiedlichen Chorstücken werden die vielfältigen Wurzeln und kulturellen Hintergründe von traditioneller sowie moderner Gospelmusik aufgezeigt. So erklingen durcharrangierte Stücke aus Amerika, zeitgemäße Pop-Gospel aus Skandinavien, aber auch Gesänge, die in Afrika ihren Ursprung haben.
Das Besondere an dem Konzert ist, dass sämtliche solistischen Gesangspartien von Mitgliedern des Chores bestritten werden. Zusätzlich sind einzelne Stücke mit einer Bühnenperformance versehen. Die musikalische Gesamtleitung hat Holger Kiesé, der aktuell als Texter und Komponist der Hymne „Langenhagen – Meine Stadt“ bekannt geworden ist.
Der Eintritt zum Konzert in der Martinskirche Engelbostel, Kirchstraße 62, ist frei. Am Ausgang wird um Spenden gebeten.