Ein breitgefächertes musikalisches Repertoire

Premiere: Nemanja Lukic (von links), Hans-Dieter Bader und Ernst Müller tragen gemeinsam die musikalische Verantwortung beim Neujahrskonzert am 2. Januar. (Foto: O. Krebs)

Symphoniker, Akkordeonclub und Kammersänger gemeinsam auf der Bühne

Langenhagen/Wedemark (ok). Da ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei: Operetten wie Land des Lächelns, Folklore, Musicals wie My Fair Lady, Hello Dolly und West Side Story und auch das Wolgalied, präsentiert von den Langenhagener Symphonikern, das Hausorchester Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen von Hannover, unter der Leitung von Musikdirektor Ernst Müller und Kammersänger und Tenor Hans-Dieter Bader, der „My Fair Lady“ auf deutsch singen wird. Aber auch Melodien aus „Starlight Express“ und von ABBA, die der Akkordeonclub Langenhagen unter der Leitung von Nemanja Lukic zum Besten geben wird. Rund 60 Musiker werden am Dienstag, 2. Januar, beim großen Neujahrskonzert im Theater am Aegi zu Gunsten der HAZ-Weihnachtshilfe zu hören. „Ich freue mich auf diese Premiere“, sagt Musikdirektor Ernst Müller. Im Gespräch sei ein gemeinsames Konzert mit dem Akkordeonclub schon lange gewesen; es sei aber bisher immer an Terminschwierigkeiten gescheitert. Und für Nemanja Lukic ist es eine große Ehre, mit solchen musikalischen Koryphäen auftreten zu dürfen. Der ACL hat die talentierte Musicalsängerin Lisa Hintzke mit dabei, die dem ersten Orchester schon lange verbunden ist, extra aus Berlin zum Konzert anreist. Das Theater am Aegi steht für eine hervorragende Akustik – der ACL wird auf der Bühne Platz nehmen; die Langenhagener Symphoniker etwas tiefer davor. Karten gibt es zum Preis ab 15 Euro in der HAZ/NP/ECHO-Geschäftsstelle im CCL.