Ein Klub mit einem menschlichen Gesicht

Die Arbeit ist getan – die 800 Tüten sind fertig gepackt. (Foto: O. Krebs)

800 Tüten für die Langenhagener Tafel beim Wirtschaftsfrühstück gepackt

Langenhagen (ok). Superintendent Holger Grünjes hat es genau richtig erkannt – dieser Wirtschaftsklub hat ein wirklich menschliches Gesicht. Und das haben 80 Gäste des traditionellen Wirtschaftsfrühstücks bei der Spedition Pralle jetzt unter Beweis gestellt, in Windeseile – weniger als einer Stunde – 800 Tüten für die Langenhagener Tafel gepackt. Tüten mit nicht Alltäglichem für die Bedürftigen, die sie bekommen. Konserven, Reis, Pflegemittel – Waren, die lange haltbar und nicht so schnell verderblich sind. 800 Tüten – das entspricht etwas der Zahl, die die Bedarfsgemeinschaften in Langenhagen bekommen. Wahrlich eine reife Leistung beim Packen bei Pralle. Die Logistiker kennen sich übrigens gut damit aus, sind in jedem Jahr für etwa 30.000 Bio-Brotboxen verantwortlich.
Es war das letzte Wirtschaftsfrühstück, das in diesem Jahr am Frankenring über die Bühne gegangen ist. Das neue Jahr startet mit einem Neujahrskonzert der Bürgerstiftung am Sonntag, 15. Januar, ab 11 Uhr im Theatersaal. Der Eintritt ist frei. Die Zuhörerinnen und Zuhörer können sich auf ein Blechblasensemble aus Schülern und Lehrern der Musikschule Langenhagen und vor allen Dingen auf die Profimusiker des Heeresmusikkorps freuen, die von Musikoffizier Harald Sandmann geleitet werden. Sandmann ist zugleich Leiter des städtischen Blasorchesters.