Eine gelungene Werbung für DTB-Turnschule des SCL

Eine grandiose Stimmung herrschte in der Sporthalle der Robert-Koch-Realschule.

Bundesligawettkämpfe im Kunstturnen der Frauen ein riesiger Erfolg

Langenhagen. Jetzt fand in der Robert-Koch-Realschulsporthalle der erste Wettkampf der Bundesligasaison 2016 statt. Der Veranstalter war die Deutsche Turnliga, der Ausrichter die Vertreter der Kunstturngemeinschaft Hannover gemeinsam mit dem Trainer des SC Langenhagen Wilfried Osing, der in dieser Halle 40 Jahre zu Hause ist, sowie seine Turnerinnen und Eltern.
Die Sportgeräteausrüsterfirma Spieth brachte am Freitag zwei Auflieger mit dem geforderten Equipment, welches zu einer solchen hochkarätigen Veranstaltung vom Deutschen Turnerbund gefordert ist. Alle Geräte müssen genormt sein und werden nach jedem Durchgang neu vermessen und eingestellt.
Am Samstag begann die zweite Bundesliga mit ihrem Wettkampf. Unter den acht Mannschaften auch die KTG Hannover. Vor etwa 300 Zuschauern steigerten sich die Turnerinnen von Gerät zu Gerät, so dass nach einem fast perfekten Bodenprogramm der Mädchen, der umjubelte erste Platz feststand. Sollte die KTG auch die beiden nächsten Wettkampftermine in dieser Form absolvieren, steigen sie direkt in die erste. Bundesliga auf. Eine Verstärkung der Mannschaft durch eine internationale Spitzenturnerin wäre dann wahrscheinlich notwendig.
Am Nachmittag turnte sich nun die Deutsche Turnelite ein, in den Mannschaften fast alle Nationalmannschaftsturnerinnen, die sich vor kurzem in Rio de Janeiro für die Olympischen Spiele qualifiziert hatten.
Der Bürgermeister der Stadt Langenhagen, Mirko Heuer, begrüßte die angetretenen Athletinnen und eröffnete den Wettkampf der ersten. Bundesliga. Mittlerweile waren etwa 800 turnbegeisterte Zuschauer in der Halle.
Mit 217,65 Punkten setzte sich der letztjährige Deutsche Meister MTV Stuttgart an die Spitze der Tabelle. Es folgten der TUS Chemnitz-Altendorf und die TG Karlsruhe-Söllingen. Beste Einzelturnerin war Kim Bui aus Stuttgart.
Der zweite Wettkampftag begann am Vormittag mit der dritten Bundesliga. Es siegte der TSV Tittmoning vor dem TSV Berkheim.
Auch turnte am Nachmittag noch die Regional-Nord, hier war die KTG Hannover II am Start. Für den SC Langenhagen eine große Freude, dass Lena Kaiser mit an die Geräte durfte.
In ihrer eigenen Halle, in der sie bereits seit zehn Jahren trainiert, überzeugte sie im Besonderen am Sprung, auch am Stufenbarren turnte sie ein reduziertes Programm durchturnen. Bei ihrem gewohnten Ehrgeiz wird sie sich sicherlich noch steigern können. Ihre Mannschaft belegte den dritten Platz.
Durch diese schönen Wettkämpfe wurden sicherlich wieder einige Eltern motiviert, sich einmal mit dem Gerätturnen näher auseinanderzusetzen.
Die DTB-Talentschule des SC Langenhagen bietet immer Schnuppertraining für vier- bis sechsjährige Mädchen an.Interessierte gehen bitte ins Internet: www.scl-aktuell.de oder osing@htp-tel.de oder rufen eine der folgenden Telefonnummern an und vereinbaren einen Termin:SCL, (05 11) 77 22 75, oder Talentschulleiter Wilfried Osing, (0172) 5 41 89 59.