Eine tolle Jubiläums-Gala

Ehrungen (von links): Carsten Meyer und Gerd-Otto Nickel mit den Gründungsmitgliedern Ludwig und Friedhelm Meyer, Wilhelm Kahle, Reiner Godorr und Walter Holtmann sowie Jurist Klaus Rosenzweig.Foto: K. Raap

Golfclub Langenhagen seit 20 Jahren aktiv in Hainhaus

Langenhagen (kr). Das war eine Jubiläums-Gala der Extraklasse: Der Golfclub Langenhagen feierte auf seiner Anlage in Hainhaus, dass hier nun schon seit 20 Jahren dieser geschichtsträchtige Sport ausgeübt werden kann. Für die rund 300 Besucher hatte der Verein ein attraktives Partyzelt aufgebaut, das sich ohne Abstriche mit den Festsälen renommierter Hotels messen lassen konnte. Mit der Wahl der für die Musik des Abends verantwortlichen Bands hatte der Club zwei absolute Highlights verpflichtet. Die Gruppe "No Limit" präsentierte ein breitgefächertes Repertoire mit Evergreens, Jazz- und Pop-Titeln und Songs aus den aktuellen Hit-Listen. Die Musiker sorgten mit ihren swingenden Arrangements dafür, dass die Tanzfläche bis weit nach Mitternacht ständig ausgebucht war. Für eine Show der besonderen Art sorgten zu später Stunde die "Men in Black": Mit ihrer faszinierenden Stimmenvielfalt präsentierten sie außergewöhnliche Interpretationen legendärer Welthits.
Den offiziellen Teil der Veranstaltung mit der Begrüßung der Gäste, der Siegerehrung des Jubiläums-Turniers und der Ehrung der Gründungsmitglieder übenahmen Golfclub-Präsident Gerd-Otto Nickel, sein Vize Christian Piesch sowie der Geschäftsführer der Golfpark Hainhaus GmbH, Carsten Meyer. Männer der ersten Stunde waren der heutige Ehren-Präsident Reiner Godorr, der vor 20 Jahren mit dem sogenannten "Goldenen Abschlag" die ersten zwölf Löcher freigegeben hatte, Ludwig und Friedhelm Meyer, Walter Holtmann und Wilhelm Kahle. Ein besonderes Dankeschön galt auch Klaus Rosenzweig, der in der Gründungsphase immer den richtigen juristischen Rat parat hatte. In den festlichen Rahmen dieser Veranstaltung passte sich das großartige Buffet nahtlos ein.
Die heute 999 Mitglieder des Vereins können ihren Sport auf einer bestens gepflegten 27-Loch-Anlage ausüben. Und das in einer Parklandschaft mit prachtvollem Baumbestand und einer Vielzahl von Teichen und Biotopen. in der Wietze-Aue. Die großzügige 250 Meter lange Driving-Range mit ihren überdachten Abschlagplätzen, Pitching- und Putting-Greens bieten ideale Trainingsmöglichkeiten. Das Clubhaus "Landhaus am Golfpark" beinhaltet eine ausgezeichnete Restauration, Räumlichkeiten für diverse Feiern und acht Appartements zum Übernachten. Es ist ebenso im niedersächsischen Stil konzipiert wie das Abschlaggebäude, in dem auch der Pro-Shop und das Sekretariat des Clubs untergebracht sind.