HBL Jugendzertifikat 2013 – TSV-Nachwuchsarbeit erneut ausgezeichnet

Region Hannover. Kurz vor Weihnachten erhielten die Nachwuchsteams der TSV Hannover-Burgdorf bereits eine frohe Botschaft, die bei allen Beteiligten große Freude auslöste. Die DKB Handball-Bundesliga hat die Nachwuchsarbeit der Niedersachsen erneut mit ihrem Gütesiegel ausgezeichnet. Seit 2009 steht die TSV Hannover-Burgdorf somit für eine kontinuierlich ausgezeichnete Qualität in seiner Nachwuchsförderung. Die Absicht des Jugendzertifikats ist es, die besten Nachwuchskonzepte und -programme Deutschlands zu erfassen, die den Handball-Talenten in den Bundesliga-Vereinen eine optimale Förderung und bestmögliche Vorrausetzungen als Spitzensportler gewährleisten.
„Für uns ist das eine großartige Nachricht. Dass wir zum wiederholten Male ausgezeichnet werden, ist ein Beleg für die kontinuierlich gute Arbeit aller unserer lizenzierten Trainer. Das Jugendzertifikat stellt für uns eine Überprüfung der täglichen Arbeit dar und zeigt uns, dass die im Verein entstandene Infrastruktur zur Förderung unserer jugendlichen Handballer anerkannt wird“, erklärt TSV-Jugendkoordinator Heidmar Felixson.
Bei der TSV Hannover-Burgdorf ermöglicht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Bundesliga-Mannschaft, dem Perspektivkader und der TSV-Jugendabteilung, beispielsweise in Form gemeinsamer Trainingseinheiten, dem Nachwuchs erste Erfahrungen im Profibereich. „Das Jugendzertifikat der HBL ist eine besondere Auszeichnung für unsere Jugendarbeit. Wir wollen hieran anknüpfen und die Voraussetzungen für unsere Nachwuchsteams und den leistungsorientierten Handball in der Sportregion Hannover stetig verbessern“, stellt RECKEN-Geschäftsführer Benjamin Chatton klar.