Herzliche Begrüßung für Holger Grünjes

Freut sich über den herzlichen Empfang: Superintendent Holger Grünjes (Mitte) mit Ehefrau Ninon und Pastor Torsten Kröncke aus der Elisabethgemeinde.Foto: A. Hesse

Festlicher Einführungsgottesdienst mit 400 Gästen und viel Musik

Langenhagen. Eine bis auf den allerletzten Platz besetzte Kirche, viel Musik, herzliche Willkommensworte und ein heiterer Empfang im Anschluss an den festlichen Gottesdienst – Holger Grünjes wurde am Sonntag durch Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann in seine Ämter als Superintendent des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen und als Pastor der Elisabeth-Kirchengemeinde eingeführt. In Ihrer Ansprache hob die Landessuperintendentin insbesondere den Einsatzwillen, die Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit sowie den Humor des neuen Superintendenten hervor; auch auf dessen Erfahrung mit Gestaltungsprozessen in Gemeinde, Region und Kirchenkreis an anderer Stelle ging sie ein. Holger Grünjes selbst dankte in seiner Predigt für die Tür, die sich ihm in das neue Amt im Kirchenkreis geöffnet habe: Durch das freundliche Entgegenkommen, das er hier erlebe, öffneten sich für ihn immer weitere Türen.
Musikalisch grandios gestaltet wurde der Einführungsgottesdienst von einem 100-köpfigen Projektchor aus dem gesamten Kirchenkreis unter der Leitung von Kantor Arne Hallmann, einem Bläserensemble mit knapp 40 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Henning Herzog und Kreiskantor Christian Conradi an der Orgel. Friedrich Engeling, Vorsitzender des Kirchenkreistages, freute sich, mehrere ehemalige und amtierende Superintendenten, Bürgermeister aus den Kommunen des Kirchenkreises, Bundes- und Landtagsabgeordnete und vor allem fast 400 Menschen aus dem gesamten Kirchenkreis begrüßen zu können. Viele von ihnen nutzten zu Beginn des anschließenden Empfangs im Martinshaus der Elisabeth-Kirchengemeinde die Gelegenheit, ihrem neuen Superintendenten gute Wünsche mit auf den Weg zu geben. Herzliche Worte gab es auch von einigen Gästen aus dem hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz, dessen Kirchengemeinde ihren Pastor Holger Grünjes im Dezember aus seinem dortigen Amt verabschiedet hatte. Grüße aus dem Kirchenkreistag, der den neuen Superintendenten im September mit überwältigender Mehrheit gewählt hatte, überbrachte Friedrich Engeling; im Auftrag der Ephorenkonferenz, des Diakonieverbandes Hannover-Land und des Nachbarkirchenkreises Burgdorf hieß Superintendent Ralph Charbonnier seinen neuen Nachbarn im Amt willkommen, für die Ökumene sprach Pfarrer Klaus-Dieter Tischler aus Langenhagen ein Grußwort und als Vertreter der Kommunen im Kirchenkreis begrüßten die Bürgermeister Friedhelm Fischer und Arpad Bogya den neuen Superintendenten in seinem Amt. Der freute sich gemeinsam mit seiner Familie über die herzliche Aufnahme: „Es ist schon etwas Besonderes an meinem Berufsstand, dass man mit Applaus begrüßt wird, obwohl man noch gar nichts getan hat.“