In der Vielfalt sehr bunt

Werben für die facettenreichen Luther-Veranstaltungen in den einzelnen Kirchengemeinden: Kantor Arne Hallmann (von links), Pastor Dieter Rudolph-Rodekohr, Pastor Torsten Kröncke, Pastor Frank Foerster und Werner Merten. (Foto: O. Krebs)

Mehr als 20 Veranstaltungen zum Luther-Jahr im Kirchenkreis

Langenhagen (ok). 500 Jahre Reformation werden 2017 mit vielen Veranstaltungen gefeiert. Natürlich auch im Kirchenkreis. "Bei uns laufen etwa momentan 20 Veranstaltungen, aktuelle kommen noch dazu", sagt die Öffentlichkeitsbeauftragte Andrea Hesse und verweist auf die Internetseite www.kirche-burgwedel-langenhagen.de. Es ist ein bunter Strauß an Themen, ein vielfältiges Programm von Vorträgen und Musik über Reisen bis hin zum speziellen Angebot für Kinder. So läuft demnächst am Mittwoch, 8. Februar, um 19.30 Uhr in der St.-Paulus-Kirche der Vortrag mit Bildern "Luthers Spuren in Rom" und am Sonntag, 5. Februar, in der Elisabethkirche ein Querbeetgottesdienst unter dem Motto "Hier steh ich nun und kann nicht anders" . "Ersäufen auch den bittern Tod" – so der Titel des Seminars zu Liedern Martins Luthers mit Werner Merten am Dienstag, 14. Februar, um 19.30 Uhr in der Martinskirche in Engelbostel. Gleich zu einer ganzen Themenwoche in Sachen Martin Luther lädt die Elia-Kirchengemeinde zwischen 19. und 26. Februar ins Restaurant Paulaner an der Walsroder Straße ein. Unter anderem geht es dann um die Speisen zu Zeiten des Reformators. Auf Luthers Spuren wird vom 24. bis zum 26. Juni gewandelt; es geht zu einer dreitägigen Studienreise nach Eisleben, Wittenberg und Torgau. Interessierte nehmen bitte mit Pastor Frank Foerster unter der Telefonnummer (0511) 9 73 94 22 oder unter PastorFrankFoerster@gmx.de Kontakt auf. Reformation und Musik ist auch ein großer Schwerpunkt im Jahre 2017. Zwei Konzerte laufen auch in Langenhagen und der Wedemark. Und zwar am Sonntag, 13. August, um 17 Uhr beim ökumenischen Konzertspaziergang in der Elisabethkirche und der Liebfrauenkirche sowie in der St.-Georgs-Kirche in Mellendorf am Sonntag, 3. September, um 17 Uhr.
Die Kinder kommen im Luther-Jahr auch nicht zu kurz, so steht zum Beispiel eine Nacht mit Martin Luther vom 21. auf den 22. April an, ein regionaler Kinderkirchen-Erlebnistag am 9. September in der St. Paulus-Kirche sowie ein Spiel ohne Grenzen am 21. Oktober in der Elisabeth-Gemeinde. Weitere Höhepunkte: ein Glaubenskursus in der Martinskirchengemeinde, eine Ausstellung mit Luther-Bildern, der ökumenische Regionalgottesdienst am 31. Oktober in der Ellisabethkirche, wo am 11. November auch der Reformationsball stattfindet. Ansprechpartner der einzelnen Gemeinden, auch für mögliche Anmeldungen, stehen auch auf der Internetseite des Kirchenkreises.