Koordinierung zur Mitgliederwerbung

Die Ehrennadel in Gold gewannen: (von links) Michael Pohlenz (SV Mellendorf), Günter Reiche (SV Altenhorst) und Dietmar Brockmann (SV Godshorn). Die Ehrennadel in Silber bekam Heinrich Ahlvers (SV Metze). (Foto: D. Lange)

Hauptversammlung des Kreisschützenverbands

Wennebostel (dl). Schon in der Einladung an die Delegierten wird die Kleiderordnung für den Abend festgelegt und dementsprechend kommen die 152 stimmberechtigten Mitglieder, wie es sich gehört, in ihrer grünen Schützentracht. Viele von ihnen sind hochdekoriert und tragen mit Stolz ihre vielen Ordenszeichen sowie diverse Ehren- und Verdienstnadeln auf der Brust. Mitunter sind es so viele, dass zwischen ihnen kaum noch ein Stück Stoff zu sehen ist.
Das Schützenwesen hat in Deutschland eine lange Tradition und diese Traditionen und das Brauchtum werden bei den Schützen seit eh und je bewahrt und weitergetragen. So ist der feierliche Fahneneinmarsch zu den Klängen des Kaltenweider Musikcorps als Auftakt der Versammlung ein durchaus beieindruckendes Bild wie aus längst vergangenen Zeiten. Viele Gäste aus der Politik sowie Vertreter der Sportringe ließen es sich nicht nehmen - und auch das gehört zur Tradition - die Versammlung zu besuchen, unter ihnen die Bundestagsabgeordnete der SPD, Caren Marks, zu deren Wahlkreis die Wedemark gehört, die stellvertretende Bürgermeisterin der Wedemark, Rebecca Schamber sowie ihr Amtskollege aus Langenhagen, Willi Minne. Die Vertreter der Sportringe, Michaela Henjes aus Langenhagen, Joachim Brandt vom Regionsportring und Wilfried Busch vom Sportring Wedemark betonten in ihren Grußworten unisono den hohen Stellenwert, den die Schützenvereine in den jeweiligen Sportringen genießen. Allein in der Wedemark gebe es 41 Vereine, davon 14 Schützenvereine, sagte Wilfried Busch. In Langenhagen zeige sich ein ganz ähnliches Bild. Joachim Brandt vom Regions-Sportbund stellte zwar fest, dass der Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen die drittstärkste Gruppe im Sportbund der Region sei, aber dennoch ist der große Mitgliederschwund besonders im letzten Jahr nicht zu übersehen. Da dies allerdings ein gesamtgesellschaftliches Phänomen sei, das im Prinzip alle Schützenvereine angeht, regte Brandt für die Bereiche Wedemark und Langenhagen eine weitgehende Koordinierung entsprechend gestalteter Kampagnen zur Mitgliederwerbung an.
Zu den üblichen Regularien bei einer Jahreshauptversammlung gehört natürlich für jeden Verein, der etwas auf sich hält, auch die Ehrung verdienter Mitglieder. Bei den Schützen ist das nicht anders. Die besten Vereinsmannschaften wurden mit einem grünen Band ausgezeichnet und die Einzelsportler erhielten für ihre sportlichen Erfolge eine Verdienstnadel, als ein weiteres Stück in der Sammlung auf ihrer Schützentracht.