Nur mit Winkelschleifer und Bohrkrone

Großes Lob von Vorstandmitglied Carsten Niemann (links) für das handwerklich anspruchsvolle Geschenk.

Wirtschaftsfrühstück zum 50. Geburtstag bei Traditionsunternehmen „Wilhelm Jung & Söhne“

Langenhagen (ok). Originell: So ein Geschenk bekommt der Wirtschaftsklub von einem Mitglied selten. Marcel Schmelzer, Fliesenleger bei der Traditionsfirma „Wilhelm Jung & Söhne“ hat nur mit Winkelschleifer und Bohrkrone eine spezielle Fliese angefertigt, die er beim jüngsten Wirtschaftsfrühstück den Vorstandsmitgliedern übergab. Geschäftsführer Oliver Jung hatte das Frühstück zu seinem 50-jährigen Firmenjubiläum in seiner Firmenhalle an der Klusriede ausgerichtet – durchaus ein Ambiente mit rustikalem Charme. Jung stellte in einem kurzen Abriss sein mittelständisches Sanitär- und Heizungsunternehmen vor, machte deutlich, dass er gut vernetzt sei und gern „alles aus einer Hand“ anbiete. Viele regionale Handwerker zählt er zu seinen Partnern. Und er sprach auch ein weiteres Problem an: In diesem Jahr sei es ihm nicht gelungen, einen Auszubildendenden einzustellen. Bewerbungen gingen nicht ein, der Markt sei einfach leergefegt. Eine mögliche Lösung hat die Stadt Langenhagen parat, die zusammen mit den anderen Regionskommunen das Portal „Azubi 21“ ins Leben gerufen hat.
Einen interessanten Vortrag hörten die Gäste von Vaillant-Vertriebsmitarbeiter Ingo Loof, der über effektive Kraft-Wärem-Kopplung in Blokheizkraftwerken referierte. Und nicht zuletzt war auch der Stadtball am 31. Oktober im Maritim Airport Hotel ein Thema des Wirtschaftsfrühstück. Viele der Plätze sind schon weg, aber es gibt noch Karten im TUI-Reisebüro im CCL.