„Orgellandschaften“ und Klavierkonzert

Sandra van de Loo vom Team Kultur der Region Hannover und Kantor Arne Hallmann, der auf der Engelbosteler Orgel ein Stück für die CD eingespielt hat. (Foto: A. Hesse)

Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt der Elisabeth-Kirche

Langenhagen. Fast 50 Bewerbungen waren Anfang des Jahres beim Team Kultur der Region Hannover eingegangen, 20 davon hatten Erfolg: In Zusammenarbeit mit dem Verein Nomine, der die norddeutsche Orgelmusikkultur pflegt, plante die Region eine CD mit Orgelmusik aus Stadt und Region Hannover. Im Fokus sollten dabei nicht die Organisten stehen, sondern die Instrumente selbst: Orgeln, die einen besonderen Klang oder eine besondere Geschichte haben. Mittlerweile ist das Projekt realisiert worden und gleich zwei Orgeln aus dem Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen sind dabei: die Mitte des 17. Jahrhunderts erbaute Compenius-Orgel in der Martinskirche Engelbostel und die Collon-Orgel der St.-Petri-Kirche Burgwedel. Eingespielt wurden die Aufnahmen von Kirchenkreiskantor Christian Conradi und Kantor Arne Hallmann.
Rechtzeitig vor Weihnachten ist jetzt die Doppel-CD „Orgellandschaften – eine musikalische Reise zu 20 Orgeln der Region Hannover“ erschienen. Zum Preis von 9,80 Euro ist sie am kommenden Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt der Elisabeth-Kirche erhältlich: Der Förderverein für die Kirchenmusik in der Gemeinde verkauft die CDs im Martinshaus im Rahmen seines traditionellen Bücherflohmarkts. Und es gibt auch gleich noch einen guten Grund, den Bücherflohmarkt zu besuchen: „Wir beginnen hier mit dem Vorverkauf für ein Klavierkonzert von Konstanze Eickhorst im Frühjahr 2017“, erzählt Arne Hallmann. Das Konzert findet statt am Freitag, 3. März, um 19.30 Uhr in der Elisabethkirche; auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Schubert und Beethoven. Die Karten kosten zehn, ermäßigt fünf Euro.
Bereits im Alter von 28 Jahren wurde Konstanze Eickhorst als Professorin an die Musikhochschule nach Hannover berufen, einige Jahre später setzte sie ihre pädagogische Tätigkeit an der Musikhochschule Lübeck fort. Sie hat zahlreiche CDs als Solistin und als Kammermusikerin eingespielt, auf denen sie ihr breites Repertoire, aber auch die Neugier auf kaum gespielte Literatur zeigt. Mit Beginn des Wintersemesters 2016/17 hat Konstanze Eickhorst eine Gastprofessur an der Musikhochschule Krakau übernommen. Sie leitet Meisterklassen und wirkt als Jurorin bei internationalen Wettbewerben.