Projekte für insgesamt 150.000 Euro

Der Regionssportbund unterstützte alle Vereine in der Region Hannover in diesem Jahr mit rund 522.000 Euro.

Zuschüsse für fünf Vereine in Langenhagen und der Wedemark

Langenhagen/Wedemark (ok). Fünf Vereine aus Langenhagen und der Wedemark bekommen für ihre Projekte in Sachen Sportstättenbau Zuschüsse vom Regionssportbund. Gleich drei Vorhaben will der MTV Engelbostel-Schulenburg in Angriff nehmen: Die Grundsanierung zweier Tennisplätze liegt bei 26.821 Euro; 6.700 Euro gibt es vom Regionssportbund. 1.387 Euro gibt der Verband für die Erweiterung der Pétanqueanlage dazu (Gesamtkosten 5.550 Euro). Rund 6.000 Euro kosten Fundament und wasserabweisende Bodenbefestigung für einen Fitnessparcours im Freien; der Regionssportbund bezuschusst das Vorhaben mit etwa 1.500 Euro. Der Reit- und Fahrverein Engelbostel will sein Schulpferdepaddock für insgesamt 48.000 Euro sanieren; 10.000 Euro gibt es vom Regionssportbund dazu. Ein neuer Wasseranschluss, der Rückbau der Wasseraufbereitung und die Sanierung des Bestandsgebäudes – auch der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide hat in Zukunft eine Menge vor Die Kosten liegen bei 18.000 Euro; der Zuschuss bei 4.500 Euro.
In der Wedemark will der Schützenverein Elze seine acht Luftgewehr- und vier Kleinkaliberstände auf eine elektronische Schießanlage umrüsten. Kostenpunkt: 34.000 Euro bei einem Zuschuss von 8.300 Euro. Seine Spielerunterstände möchte der SV Resse für rund 12.250 Euro auf Vordermann bringen. Von Regionssportbund gibt es dafür als Unterstützung etwa 3.060 Euro. Insgesamt Projekte für rund 150.000 Euro, für die es als Zuschüsse etwa 35.500 Euro gibt.