Schieflagen in der Gesellschaft

Viele ehren- und hauptamtliche Helferinnen und Helfer sind in den Ablauf der Woche der Diakonie eingebunden.Foto: O. Krebs

Woche der Diakonie vom 5. bis zum 12. September

Langenhagen (ok). Einmal im Jahr läuft sie, immer in der zweiten Septemberwoche. Und das die Woche der Diakonie an Aktualität nichts verloren hat, zeigt die Tatsache, dass 40 Prozent aller allein Erzeihenden von Hartz IV leben müssen, die Wartezeiten vor Schuldner-, Sucht- und anderen Beratungsstellen immer länger werden. Vom 5. bis zum 12. September soll auf solche Schieflagen in unserer Gesellschaft mit vielen Aktionen unter dem Motto „Gib mir eine Chance“ aufmerksam gemacht werden. Helfen sollen dabei 250.000 Brötchentüten, die über die Bäckereien verteilt werden. Viele Aktionen, Gottesdienste, Gesprächsrunde und Gebete finden in der Woche statt. Der Auftakt der Diakoniewoche, die in der ganzen Region Hannover stattfindet, ist am Sonntag, 5. September, um 11 Uhr in der Friedenskirche in Arnum. Im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen geht es am Montag in aller Herrgottsfrühe um 7.30 Uhr im Gemeindehaus der Elisabethkirche mit einem Frühstück für alle ehren- und hauptamtlich Tätigen in der Diakonie im Kirchenkreis los. Ein Gesprächsabend zum Thema „Trauer ist ein Teil meines Lebens“ iwird am gleichen Abend im Gemeindehaus St. Paulus angeboten. Betroffene sind bereit für Fragen und Gespräche; an diesem Tag soll der Startschuss für ein geplantes Trauercafé fallen. Am Dienstag, 7. September, treffen Jugendliche der Eliagemeinde Seniorinnen und Senioren des Anna-Schaumann-Stiftes.Zu einem Familien-Spiele-Nachmittag mit anschließendem Abendbrot für Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter, zugleich der Auftakt für regelmäßige Spielnachmittage im Familienzentrum „Emma und Paul“. Anmeldungen bitte unter (0511) 7 40 36 13. Zum politischen Nachtgebet wird für Freitag, 10. September, um 20.30 Uhr ins Gemeindehaus der St. Paulus-Gemeinde eingeladen. Das Thema ist Familie im Wandel. Gottesdienste im Kirchenkreis an den beiden Sonntagen der Diakoniewoche runden das Programm ab, besonders hervorzuheben ist hierbei der Querbeet-Gottesdienst am Sonntag, 5. September, um 18 Uhr in der Elisabethkirche.
Noch zwei weitere Termine: Im Kirchenzentruim in Elze-Bennemühlen findet am Sonnabend, 11. September, um 11.30 Uhr der Generationentreff mit Mittagessen statt; Anmeldungen bitte unter (05130) 29 22; außerdem ist beim Stadtfest in Großburgwedel am Sonntag, 12. September, ab 11 Uhr ein Stand an der St. Petri-Kirche aufgebaut.