Tag und Nacht im Einsatz

"Christoph Niedersachsen": Retter aus der Luft.

Luftretter fliegen 70 Einsätze

Langenhagen. Im September war der am Flughafen Hannover stationierte Hubschrauber der HSD Luftrettung gemeinnützige GmbH 70-mal im Einsatz.
Der Hubschrauber mit dem Funkrufnamen „Christoph Niedersachsen“ ist 24 Stunden täglich einsatzbereit und tagsüber mit einem, nachts mit zwei Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzt. Für Intensivtransporte wird der Hubschrauber über die Koordinierungsstelle Hannover des Landes Niedersachsen angefordert. Darüber hinaus wird „Christoph Niedersachsen“ tagsüber bei Nichtverfügbarkeit anderer Rettungshubschrauber als nächstgelegener Hubschrauber zu Notfalleinsätzen alarmiert. Zum Team gehören insgesamt sieben Piloten, 34 Intensivmediziner und zehn Rettungsassistenten.
Die HSD Luftrettung gemeinnützige GmbH ist Teil der DRF Luftrettung. Diese setzt an bundesweit 28 Stationen Hubschrauber für die Notfallrettung und für dringende Transporte von Intensivpatienten zwischen Kliniken ein. Acht Stationen sind 24 Stunden am Tag einsatzbereit. Darüber hinaus betreibt die Luftrettungsorganisation zwei Stationen in Österreich und eine in Dänemark. Über die Hubschrauberrettung hinaus führt die DRF Luftrettung weltweite Patiententransporte mit eigenen Ambulanzflugzeugen und hoch qualifiziertem Personal durch. 2009 leistete die DRF Luftrettung 40.375 Einsätze.
Die DRF Luftrettung besteht aus einem gemeinnützigen Förderverein, einer Stiftung des bürgerlichen Rechts, einer gemeinnützigen AG sowie deren Tochterunternehmen. Die Stiftung, die der Aufsicht des Regierungspräsidiums Stuttgart unterliegt, überwacht die operative Arbeit der gemeinnützigen AG. Zur Finanzierung dieser oft lebensrettenden Arbeit tragen die rund 500.000 Förderer des DRFentscheidend bei.
Um Förderer zu gewinnen, gehen in vielen Orten Außendienstmitarbeiter von Tür zu Tür, um über die Arbeit der DRF Luftrettung zu informieren. Sie sammeln an den Haustüren kein Geld, tragen Dienstkleidung und können sich ausweisen. Fragen zur Fördermitgliedschaft beantwortet das Service-Team des DRF e.V. auch gerne telefonisch: Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, Telefon (0711) 70 07 22 11.
Mehr Informationen im Internet unter www.drf-luftrettung.de