Tore für Diakonie und Handballjugend

Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und Sohn Philipp freuen sich auf das Match in Langenhagen.

ECHO verlost fünfmal zwei Karten für Handballknüller

Langenhagen (ok). Seit August 2010 besteht eine Sozialpartnerschaft zwischen den Handballern der TSV Hannover-Burgdorf und dem Diakonieverband Hannover-Land. Am Dienstag, 18. Januar, um 19 Uhr in der Sporthalle der Robert-Koch-Realschule an der Rathenaustraße wird diese Partnerschaft einen ersten Höhepunkt erleben. In Langenhagen bereiten sich die Handballer gegen den Konkurrenten aus der Handball-Bundesliga, den TuS Nettelstedt-Lübbecke, auf die bevorstehende Rückrunde vor. Das Besondere: Beide Mannschaften verzichten auf Antrittsgelder. Der Reinerlös geht an die Diakonie und die Handballjugend in Langenhagen. Erwachsene zahlen sechs Euro, Jugendliche drei Euro.
Neben den Jugendhandballern aus Langenhagen freuen sich darüber vor allem die
diakonischen Projekte in Langenhagen: Die Diakonische Familienarbeit, die in
Kooperation mit den evangelischen Kindergärten in Langenhagen Familien in
unterschiedlichen Lebenssituationen unterstützt und Sozialberatung anbietet. Der
Pool für Arbeit, der Langzeitarbeitslose eine Tätigkeit ermöglicht, die Selbstbestätigung und Sinn gibt. Die Kurenberatung, die seit diesem Jahr die
diakonischen Beratungsangebote in Langenhagen erweitert.
Für diesen Handballleckerbissen in der Vorbereitungsphase der beiden Erstligisten auf die Rückrunde verlost das Langenhagener ECHO fünfmal zwei Eintrittskarten. Wer packende Torraumszenen und Tempogegenstöße miterleben möchte, muss folgende Frage beantworten: Am 18. Dezember trafen die TSV Hannover-Burgdorf und der TuS Nettelstedt-Lübbecke bereits im Kampf um Bundesligapunkte aufeinander. Mit welchem Ergebnis endete das Spiel in der AWD-Hall? Einsendungen mit der richtigen Antwort bitte bis zum Freitag, 14. Januar, per E-Mail an redaktion@langenhagener-echo.de, per Fax an (0511) 72808-18 oder per Postkarte an Langenhagener ECHO, Walsroder Straße 125, 30855 Langenhagen. Wichtig: Telefonnummer bitte nicht vergessen!