Unheilbare Krankheiten erforschen

Marlena Robin-Winn (Mitte) und Walter Kleine (rechts) nehmen die Weihnachtsspende von Raoul Hille (links) entgegen.

Flughafenchef Raoul Hille spendet Deutscher Stiftung Leben schenken 5.000 Euro

Langenhagen. Bereits seit Jahren unterstützt der Hannover Airport zu den Festtagen gemeinnützige Einrichtungen im regionalen Umfeld und der Stadt Hannover. Den „Förderbetrag“ des Hannover Airports in Höhe von 5.000 Euro übergab Airport-Geschäftsführer Raoul Hille an die Deutsche Stiftung Leben schenken. Stifterin Marlena Robin-Winn und Vorstandsmitglied Walter Kleine nahmen den Scheck mit großer Freude entgegen: „Der gesamte Vorstand sowie die Mitglieder von Kuratorium und wissenschaftlichem Beirat bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Zuwendung. Die Charity-Weihnachtsspende trägt dazu bei, dass heute noch unheilbare Krankheiten zukünftig geheilt werden können.“
Die Deutsche Stiftung Leben schenken ist eine Initiative für die Gewinnung, klinische Anwendung und Forschung von Blutstammzellen und fördert den Auf- und Ausbau einer allogenen gemeinnützigen Deutschen Nabelschnurblutbank sowie zweckspezifischer Forschungsprojekte und die Aufnahme und Aufklärung neuer Spender ins Norddeutsche Knochenmarkregister.
„Wir sind über den kleinen Maxi auf die Stiftung aufmerksam geworden, für den in diesem Jahr lange nach einem geeigneten Knochenmarkspender gesucht wurde und haben dabei erfahren, dass neben den Blutstammzellen aus dem Knochenmark auch die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut dabei helfen können, Leben zu retten“, so Raoul Hille, „Dies hat uns veranlasst, die Stiftung zu unterstützen und in diesem Jahr die Weihnachtsspende an die Deutsche Stiftung Leben schenken zu übergeben.“