Wer ist die Eleganteste im Land?

Ein Hauch von Ascot. Präsident Gregor Baum mit Frau Julia und Alida Gundlach. Die beiden Frauen laden zum Huttragen ein. Foto: E. A. Nebig

Sonntag, 8. August, großer Galopprenntag in Langenhagen

Langenhagen (ne). Am kommenden Sonntag, 8. August, wird es auf der
Galopprennbahn Langenhagen ab 13 Uhr „very British“ zugehen. Gregor Baum,
Präsident des Rennvereins und seine Mitstreiter haben einen großen Renntag vorbereitet. Er steht erneut unter dem Motto „Ein Hauch von Ascot“, und es werden viele Prominente anwesend sein, an der Spitze Alida Gundlach. Im Mittelpunkt des Galopp-Sports steht ein Gruppen-Rennen; zudem gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Die Damen sollten sich „chic“ machen und zum „Lady-Elegance-Wettbewerb“ Hüte tragen, denn das schönste „Hut-Outfit“ wird gegen 16 Uhr von Frauke Ludowig prämiert. Mit Hut ist der Eintritt frei. Aber Achtung, ein Basecup oder ähnliches ist kein Hut! Zur Einstimmung gibt es am Sonnabend, 7.August, von 13 bis 18 Uhr, einen Ascot-Hutsalon im Courtyard-Hotel am Maschsee. Julia Baum und die Berliner Hut-Designerin Zussa freuen sich auf die Damen. Für die Kinder gibt es am Renntag einen Hut-Bastelwettbewerb mit Ross Antony. Auch verlorene Wetten werden interessant, sie haben bei der „Wett-Nieten-Verlosung“ eine zweite Chance. Verlorene Wettzettel können in eine Box des Sponsors Eilert-Bau am Führring geworfen werden. Nach dem neunten Rennen werden aus der Box wertvolle Preise verlost. An die kleinen Besucher ist mit einem Kinderprogramm gedacht worden. „Unser Konzept, die Neue Bult in Langenhagen mit Themenveranstaltungen regional mehr in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken, ging bisher auf. Wir wollen für Zuschauer, Züchter, Jockeys und Sponsoren noch interessanter werden und bleiben. Vor allem setzen wir auf Familienfreundlichkeit“, teilte Gregor Baum dem ECHO mit.