Wie schreibt man ein Drehbuch?

Workshop für Jugendliche im Medienzentrum

Langenhagen. Anfang und Ende, Konflikte, Plot Points: Filme folgen einer bestimmten Erzählstruktur, an der sich der rote Faden einer Geschichte entlang hangelt. Wie man eigene Ideen in leinwandtaugliche „Stories“ übersetzt, das können Schülerinnen und Schüler bei einem halbtägigen Workshop des Medienzentrums der Region Hannover erfahren. Die studierte Drehbuchautorin Anna Kasten gibt Jugendlichen ab 14 Jahren Anleitungen zum kreativen Schreiben und zeigt anhand von Analysen mehrerer Kurzfilme, worauf es bei einer Geschichte für einen Film ankommt.
Der Drehbuch-Workshop findet am Freitag, 16. November, im Studio des Medienzentrums der Region Hannover am Altenbekener Damm 79 in Hannover statt. Beginn ist 13.30 Uhr, das Ende ist für 19.30 Uhr vorgesehen. Das Angebot richtet sich sowohl an Anfängerinnen und Anfänger in Sachen Filmproduktion als auch an Jugendliche mit ersten Erfahrungen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Kursplätze sind auf 15 begrenzt. Das Medienzentrum der Region Hannover nimmt ab sofort Anmeldungen unter Angabe des Alters, der besuchten Schule und der Kontaktdaten per E-Mail unter: uwe.plasger@mzrh.de entgegen. Weitere Informationen: Telefon (0511) 989 68 44.
Der Drehbuchworkshop ist ein Angebot der neuen Reihe „Schüler-Film-Werkstatt“, mit dem das Medienzentrum Kinder und Jugendliche bei der praktischen Filmarbeit unterstützt. Von Kameraführung über Ton- und Schnitttechniken bis hin zur Inszenierung – junge Filmemacherinnen und Filmemacher erhalten direkt von Profis Einblicke in die wichtigsten Bereiche der Filmproduktion.
Zur Person: Anna Kasten assistierte nach ihrem Studienabschluss an der Fachhochschule Hannover dem Regisseur Uli Edel bei der Bernd-Eichinger-Produktion „Der Baader Meinhof Komplex“. Ihr Abschlussfilm „Regenbogenengel“ (2008) lief erfolgreich auf nationalen und internationalen Filmfestivals. Ihren Masterabschluss absolvierte die 30-Jährige im Fach „Screenwriting“ an der London Film School. Derzeit arbeitet sie an einem Drehbuch zu ihrem ersten eigenen Kinofilm.