„Zeichen setzen“ zum Weltrotkreuztag

Rotkreuzlerinnen warteten am Montagmorgen auf die Pendler am Bahnhof in Bennemühlen, um einen „Kaffee to go“ anzubieten. (Foto: A. Lange)

Deutsches Rotes Kreuz unterstützt bundesweite Aktion

Bennemühlen/Langenhagen (la/ok). In diesem Jahr findet die bundesweite Aktion „Kein kalter Kaffee“ unter dem Motto „Zeichen setzen und unterstütze das Deutsche Rote Kreuz“ zum Weltrotkreuztag am 8. Mai statt. Mit dieser Kampagne sollen viele neue Helfer für das DRK gweonnen werden.
Das DRK Elze-Bennemühlen war am Montagmorgen ab 5.30 Uhr mit zwölf fleißigen Helferinnen am Bahnhof Bennemühlen vor Ort, um den Pendlern einen „Kaffee to go“ oder auch einen Saft anzubieten. „Am meisten freuen sich die Lokführer“, so Eva-Maria Jennert, die 1. Vorsitzende des Ortsvereins. Das rote Kreuz als Symbol für Hilfe ist in Deutschland den meisten Menschen ein Begriff, weniger bekannt ist allerdings die Bandbreite der Angebote des DRK und wohl noch weniger die Abhängigkeit von Spenden. Die Aktionstage sollen genutzt werden, um zu informieren und zu begeistern. Mit der Kampagne möchte das DRK Aufmerksamkeit erwecken, die Botschaft heißt: Wir brauchen Dich!Setze ein Zeichen und engagiere Dich im DRK. Egal ob Spender, Fördermitglied, Ehrenamtlicher, Hauptamtlicher oder Blutspender – jeder kann beim DRK mitmachen und bei der Arbeit unterstützen.
Auch vor den Langenhagener REWE-Märkten im Weiherfeld und in den Elisabeth-Arkaden waren die Helferinnen fleißig, machten auf die Aktion aufmerksam. Und stießen dabei durchweg auf positive Resonanz und viel Freundlichkeit bei den Passanten. "Ein Mann könnte sich sogar konkret vorstellen, bei uns mitzuhelfen", war Martina Rust, erste Vorsitzende des DRK Langenhagen, begeistert.