29 Kanarienvögel geklaut

Manrade: böse Überraschung

Langenhagen. Eine böse Überraschung erlebte am gestrigen Freitag gegen 12.30 Uhr ein 52-jähriger Kleingärtner und Hobbyvogelzüchter, als er zu seinem Kleingarten in der Kolonie Manrade kam und feststellte, dass seine Volière nahezu leer war. 29 von insgesamt 30 Kanarienvögeln hatten der oder die unbekannten Täter von Donnerstag auf Freitag zwischen 17 Uhr und 12.30 Uhr aus der verschlossenen Volière geklaut.
Lediglich ein Vogel befand sich noch unversehrt im Käfig. Den Wert der orange-gelb und grünen Vögel beziffert der Mann auf rund 1.000 Euro.
Nach derzeitigen Ermittlungen haben der oder die Täter zunächst versucht, den außen liegenden Beschlag des Käfigs aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, hebelten sie die Tür der angrenzenden Holzlaube auf und gelangten so an den nicht besonders gesicherten inneren Bereich der Volière.