50 Bügel an sieben Standorten

Regionsverwaltung fördert Radverkehr

Langenhagen. Wer mit dem Fahrrad zu nächsten Bus-, Stadt- oder S-Bahnhaltestelle fährt, braucht eine geeignete Stelle, um das Rad abzustellen und vor Diebstahl zu sichern. "Wer besser parkt, fährt lieber Rad", ist das Motto der entsprechenden Aktion der Regionsverwaltung mit dem Ziel, bis zum Jahr 2025 den Radverkehrsanteil von derzeit 15 auf 21 Prozent zu steigern und gleichzeitig dieVerkehrssicherheit zu erhöhen. Den Kommunen werden daher, als ein Baustein des Konzepts, Fahrrad-Bügel zur Verfügung gestellt, die nach eigenem Ermessen verteilt werden. In Langenhagen wurden nun 50 Bügel an sieben Standorten aufgestellt: am Rathaus an der Konrad- Adenauer-Straße, auf der Tempelhofer Straße an der Ecke Bothfelder Straße (Stadtbahn-Haltestelle Kurt-Schumacher-Allee), am Pflanzenbeet an der CCL-Ostseite (Stadtbahn-Haltestelle Langenhagen-Zentrum), am
Berliner Platz (Stadtbahn-Haltestelle), auf der Feldstraße (Bahnhofs Langenhagen-Mitte); Marktplatz (vor der Sparkasse) und auf der Walsroder Straße, Ecke Bahnhofsstraße.
Die Stadtverwaltung teilt mit: "Die Standortwahl erfolgte teilweise in Absprache mit der ADFC Ortsgruppe und abhängig der Nachfrage. Insbesondere in der Nähe der Stadtbahn-Haltestellen überstieg in der jüngsten Vergangenheit der Bedarf der Anzahl der vorhandenen Fahrradbügel. Das galt insbesondere an den Standorten Tempelhofer Weg und Berliner Platz."