90.000 Euro nachzahlen

Langenhagen (ok). Eigentlich sollten es fast 145.000 Euro sein, am Ende blieben davon mit Säumniszuschlägen noch knapp 90.000 Euro übrig. Die Stadt Langenhagen muss diese Summe an die Deutsche Rentenversicherung nachzahlen, weil bei der Stadt Honorarkräfte beschäftigt wurden, die zumindest teilweise rechtlich als versicherungspflichtig Beschäftigte anzusehen sind. Der Rat ist der Einschätzung von Justiziar Bernd Niebuhr gefolgt und hat sich dagegen entschieden, dass die Stadtverwalrtung Rechtsbehelf einlegt-