Akkus brannten

Krähenwinkel. Um 3.33 Uhr am Sonnabend wurde die Ortsfeuerwehr alarmiert, weil am Rehkamp bei einem Paketdienst Akkus in einem Versandstück explodiert waren. Mitarbeiter hatten bereits mit einem Feuerlöscher gelöscht. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr kontrollierten und gaben Hinweise zur weiteren Handhabung. Die Akkus wurden außerhalb des Gebäudes, in eine spezielle Gefahrgutbox bis zur Entsorgung eingelagert.