Aktiv für Amphibien

NABU-Quartalstreffen am 7. August

Langenhagen. "Für einen Strich mehr in der Landschaft" heißt das aktuelle Projekt des NABU-Ortsvereins, dessen Ziel die Wiederansiedlung der Kreuzkröte in der Stadt ist. Noch Ende der 1990er Jahre wurde die seltene Amphibie in Langenhagen in zwei Gebieten nachgewiesen. Heute ist sie im Stadtgebiet ausgestorben.
Wie kam es dazu und was unternimmt der NABU-Ortsverein, um die seltene Amphibienart hier wieder heimisch zu machen? Die Naturschützer geben am Montag, den 7. August, um 19 Uhr beim Quartalstreff Antworten auf diese Fragen. Gäste sind herzlich willkommen.
Treffpunkt ist das Natur-Informationszentrum-Langenhagen (NIL) im Wasserturm an der Stadtparkallee. Für Fragen steht Georg Obermayr unter der Telefonnummer (0511) 73 78 33 oder per E-Mail georg.obermayr@nabu-langenhagen.de zur Verfügung.