Andere Gewichtsklasse

Es scheint nicht nur rein optisch eine andere Gewichtsklasse zu sein, mit der es Dauerkritiker Jens Mommsen in den nächsten Jahre in der Verwaltung zu tun hat. Hat Friedhelm Fischer die ständigen Attacken Mommsens allzu oft unkommentiert hingenommen, gibt Mirko Heuer von Anfang gleich kräftig Kontra. Und eins muss man BBL-Mann Mommsen lassen: Er bleibt seiner Linie treu, auch wenn er Heuer im Wahlkampf unterstützt hat. Jüngstes Beispiel aus dem Finanzausschuss: 80.000 Euro für den Abriss des Grünwald-Komplexes am Handelshof seien zuviel Geld, der Auftrag müsse nicht extern vergeben werden, das könne die Verwaltung durchaus mitmachen. Eine Idee, die Verwaltungschef Mirko Heuer mit den eindeutigen Worten „dummes Zeug“ kommentierte und Mommsen gleich darauf ein wohl nicht ganz ernstgemeintes Angebot machte: „Wenn du das billiger kannst, kannst du den Auftrag gern übernehmen.“ Bei soviel Schlagfertigkeit fiel Mommsen dann nicht mehr viel ein. Ein eher seltenes Bild in einer Rats- oder Ausschusssitzung. Ohne Zweifel: Heuer zeigt von Anfang an, wer Chef im Ring ist, will sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Abwarten, wie die Diskussionen zwischen einigen Ratsmitgliedern und dem neuen Bürgermeister in Zukunft ablaufen werden.

Oliver Krebs