Anders vorgestellt

Langenhagen. Jetzt wurde ein 26-jähriger Deutscher bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Antalya/Türkei durch die Bundespolizei kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Braunschweig vorlag. Nach Verurteilung wegen Diebstahl hatte er die mit der Justiz vereinbarte Teilratenzahlung der Geldstrafe von ursprünglich 3.380 Euro nicht eingehalten und sich im weiteren Verlauf dem Antritt der somit fälligen Ersatzfreiheitsstrafe entzogen. Er stand vor der Wahl sofort 2.980 Euro Restgeldstrafe zu entrichten oder eine 114 - tägige Haft anzutreten. Aufgrund fehlender Liquidität wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der Justizvollzugsanstalt Hannover überstellt.