Angebot für Langenhagenerinnen

13. Mai: Ausflug der Entdeckerinnen

Langenhagen. Die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte Anne Kirchenbüchler lädt die „Internationalen Entdeckerinnen“ für Dienstag, 13. Mai, zum Besuch in Europas erstes Küchenmuseum ein. Unter dem Motto „Von der Urzeit in die Moderne“ befinden sich seit April 2010 in den ehemaligen Räumlichkeiten der Druckerei Fehling in Hannover fast 20.000 Ausstellungsobjekte rund um das Thema Küche: Koch- und Essgeschirr, Kochbücher und komplett eingerichtete Küchen. Auf 1.500 Quadratmetern können sich die Entdeckerinnen über die Entwicklung der Esskultur vom Mittelalter bis in die Neuzeit informieren und das nicht nur über die deutsche, sondern auch über die fremder Nationen und Kontinente.
Weitere Informationen zum Küchenmuseum finden sich im Internet auf der Seite www.wok-museum.de Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist daher bis zum 8. Mai 2014 erforderlich: Telefon (0511) 73 07 91 08 oder E-Mail gleichstellung@langenhagen.de.
Die Gleichstellungsbeauftragte hat die „Internationalen Entdeckerinnen“ als neue Frauengruppe in Langenhagen ins Leben gerufen, um Frauen unterschiedlicher kultureller Herkünfte zusammenzubringen. In gemischter Runde soll so die Region Hannover mit ihren kulturellen Angeboten entdeckt werden. Gleichzeitig kann im Gespräch untereinander ganz nebenbei deutsche Konversation geübt werden. Jede interessierte Frau ist herzlich willkommen, dabei zu sein. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Einwohnerinnen der Stadt Langenhagen.
Treffpunkt ist die Stadtbahn-Haltestelle Langenhagen-Zentrum am 13. Mai um 8.30 Uhr. Es entstehen nur die Kosten für die Hin- und Rückfahrt und gegebenenfalls einen Snack im Küchenmuseum.