Anleinpflicht

Langenhagen (ok). Die Anleinpflicht für Hunde hat begonnen und geht bis zum 15. Juli. Sie gilt in Wäldern, offenen Landschaften und außerhalb von Ortschaften zum Schutze der wildlebenden Tiere. Denn: Die Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit hat begonnen und Bodenbrüter und Tiere sollen nicht gestört werden. Die Anleinpflicht gilt auch im Forst Kananohe. In den Park- und Grünanlagen der Stadt Langenhagen müssen Hunde das ganze Jahr lang an der Leine geführt werden. Ausnahme sind die Hundeauslaufflächen, auf denen Herrchen und Frauchen auch während der Brut- und Setzzeit Gassi gehen können. Die Stadt Langenhagen wird die Einhaltung kontrollieren und Verstöße mit Verwarnungs- und Bußgeldern sanktionieren.