Auf die Fahrbahn geschleudert

14-jähriges Mädchen bei Verkehrsunfall verletzt

Mit Kopfverletzungen und Prellungen ist am frühen Mittwochabend eine 14-jährige Fahrradfahrerin nach einem Zusammenstoß mit einem Auto mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.
Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr ein 46-jähriger Langenhagener gegen 19.05 Uhr mit seinem Ford Focus die Alte Landstraße in Schulenburg und wollte nach rechts auf die Langenhagener Straße in Richtung Langenhagen abbiegen.
Dabei stieß er mit seinem Fahrzeug gegen die auf der rechten Seite auf einem kombinierten Fuß-Radweg fahrenden und aus seiner Sicht von links aus Richtung Engelbostel kommende Radfahrerin zusammen.
Bei dem Aufprall wurde die 14-jährige auf die Fahrbahn geschleudert. Sie wurde noch am Unfallort durch Sanitäter versorgt.
Nach den bisherigen Erkenntnissen erlitt die Schülerin vermutlich eine Gehirnerschütterung sowie diverse Körperprellungen. Die Ermittlungen und Untersuchungen dauern an. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 109-4215.