Aus einem Guss

Engelbostel (ok). Eine Planung aus einem Guss wünscht die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Langenhagen für Engelbostel und Schulenburg. Die Christdemokraten machen Druck, wollen die beiden Projekte "Feuerwache Schulenburg/Engelbostel" und "Einzelhandelsfläche Engelbostel" südlich des Stadtweges möglichst schnell unter Dach und Fach bringen. Grundlage sollen die bisher existierenden Planungen sein. Fraktionschef Mirko Heuer: "Es müssen umgehend Gespräche mit möglichen Investoren und Projektentwicklern aufgenommen werden, um die beiden Vorhaben jetzt endlich schnell zum Abschluss zu bringen. Zum Hintergrund: Im Einzelhandelsgutachten steht, dass der EDEKA-Markt an der Heidestraße mit 500 Quadratmetern Verkaufsfläche zu klein sei, am Stadtweg wären es 1.500 Quadratmeter. Geplant ist dort auch wieder einen Vollsortimenter, egal unter welcher Flagge, und einen Discounter anzusiedeln. Aldi – bisher in der Desbrocksriede – soll schon seine Bereitschaft erklärt haben, in Schulenburg zu bleiben. Beraten wird der Vorschlag der CDU-Fraktion am kommenden Dienstag, 3. September, ab 20 Uhr im Gasthof "Zur Post" im Ortsrat Engelbostel. Zu Beginn und im Anschluss an die Sitzung findet wie immer eine Einwohnerfragestunde statt.