Ausgeschlossen

Langenhagen. Bei den abschließenden technischen Sondierungsmaßnahmen durch die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen (KBD) konnte am Freitagmittag an dem Verdachtspunkt im Nordhafen ausgeschlossen werden, dass es sich um Bombenblindgänger handelt. Auf der Autobahn 2 im Hannoverschen Stadtteil Nordhafen war zuvor in Fahrtrichtung Dortmund kurz vor dem Autobahndreieck Hannover-West eine technisch anspruchsvolle und mit einem hohen Material- und Zeitaufwand verbundene Freilegung des Verdachtspunktes erforderlich.