Ausstellung im Kunstverein

Langenhagen (gg). Unter dem Titel „Soft People“ wird die Ausstellung des Künstlers Philipp Kremer am Donnerstag, 27. April, um 19 Uhr im Kunstverein, Walsroder Straße 91A, eröffnet.
Es ist seine erste institutionelle Soloausstellung in Deutschland und die erste Präsentation im Kunstverein Langenhagen unter der künstlerischen Leitung und Geschäftsführung von Noor Mertens. Philipp Kremers Motive zeigen soziale Situationen mit hintergründigen Machtverhältnissen. Freudige Malerei bildet den Widerspruch zu physischer Gewalt und Dominanz. Philipp Kremer lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte an der Universität der Künste Berlin und an der Rijksakademie in Amsterdam. 2013 erhielt er die Königlichen Preis für Freie Malerei. In 2014 erhielt er das Stipendium für etablierte Künstler des Mondriaan Fonds.
Die Ausstellungsräume sind mittwochs bis sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt sit frei. Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es eie Führung im Kunstverein, immer um 15.30 Uhr. Am Abend um 18 Uhr öffnet der Kunstverein an jedem dritten Donnerstag im Monat. Weitere Informationen bietet die Internetseite www.kunstverein-langenhagen.de. Kontakt: E-Mail mail@kunstverein-langenhagen.de.