Auto in Flammen

Brandursache ungeklärt

Engelbostel-Schulenburg. Um 1.17 Uhr am Sonnabend rückte die Ortsfeuerwehr Schulenburg zu einem Autobrand aus. Die Alarmierung wies zunächst die Straße Bohlwiese als Einsatzort aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass der in Vollbrand stehende PKW auf der Hannoverschen Straße, kurz hinter der Kreuzung zur Bohlwiese, stand und damit eigentlich in den Einsatzbereich der Engelbosteler Ortsfeuerwehr gehört hätte.
Einsatzleiter Jens Koch setzte einen Trupp unter Atemschutz mit dem Schnellangriff ein, um das Feuer zu bekämpfen. Nachdem der Brand gelöscht war, klemmten die Einsatzkräfte noch die Batterien des Fahrzeugs ab, so dass die Einsatzstelle um 1.55 Uhr an die Polizei übergeben werden konnte, so der Bericht von Feuerwehrsprecher Timo Felker.
Es waren insgesamt elf Kräfte mit zwei Fahrzeugen vor Ort, die Hannoversche Straße war für die gesamte Einsatzdauer voll gesperrt. Die Brandursache ist ungeklärt.