Bedrohung

Langenhagen. Jetzt wurde ein 32-jähriger britischer Staatsangehöriger (Vereinigtes Königreich) auf Grund eines bestehenden Haftbefehls bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach London durch die Bundespolizei festgenommen.
Nach ergangener Verurteilung wegen Bedrohung hatte der Betroffene die verhängte Geldstrafe nicht bezahlt und im weiteren Verlauf auch die ergangene Ladung zum Strafantritt der somit fälligen Ersatzfreiheitsstrafe missachtet. Durch Zahlung von 1.160 Euro wurde der Antritt der 29-tägigen Haftstrafe abgewendet und die Weiterreise gestattet.