Bis zum 11. April anmelden

19. Berufsfindungsmarkt am 18. und 19. September

Langenhagen. Fachkräftemangel? Fehlender Nachwuchs? Das muss nicht sein: Unternehmer haben die Chance, beim 19. Berufsfindungsmarkt am 18. und 19. September im Langenhagener Rathaus die passenden Auszubildenden für ihren Betrieb zu finden. Das Motto der Veranstaltung lautet dieses Mal „Perspektive inklusive“.
Organisator ist die Stadt Langenhagen in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsklub e.V. Jörg Hollemann von der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften rechnet mit rund 2000 Schülern aus der Nordregion Hannover, die sich an beiden Tagen über Ausbildungsberufe informieren werden. Geöffnet ist der Markt am Donnerstag, 18. September, 9 bis 17.30 Uhr, und am Freitag, 19. September, 9 bis 14 Uhr.
Unternehmen, die sich auf der Suche nach passenden Auszubildenden mit einem Stand beim Berufsfindungsmarkt beteiligen wollen, können sich bis Freitag, 11. April, bei Jörg Hollemann unter Telefon (0511) 73 07 95 04 sowie per E-Mail an joerg.hollemann@langenhagen.de melden. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Stadt Langenhagen hat den Berufsfindungsmarkt bereits vor fast 20 Jahren ins Leben gerufen. Die Veranstaltung soll das Angebot an Ausbildungsplätzen transparenter machen und die Orientierung bei der Auswahl erleichtern. Die Jugendlichen erhalten einen umfassenden Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten, indem sie sich persönlich bei den Fachleuten informieren und Kontakte zu Firmen und Betrieben knüpfen. Die Unternehmer können sich wiederum ein Bild von ihren potenziellen Auszubildenden machen.
Derzeit gibt es rund 350 Ausbildungsberufe, die aber längst nicht alle bekannt sind. Der Berufsfindungsmarkt bietet deshalb auch die Chance, neue Berufe kennenzulernen. Die Schüler können aber auch herausfinden, ob es in ihrem Wunschberuf überhaupt Ausbildungsmöglichkeiten in der Region gibt.