Biss in der Keule

Krähenwinkel (gg). Ein Reh mit einer tiefen Fleischwunde in der Keule meldeten zwei Jogger am Ostermontag dem ECHO. Es sei direkt vor ihnen quer über den Sportplatzweg gelaufen, frei von Scheu vor den Menschen. "Das arme Tier war wie von Sinnen, die klaffende Wunde war schlimm. Bestimmt von einem Hund gerissen", sagt die Joggerin.
Die Brut- und Setzzeit mit Leinenpflicht für Hunde beginnt am 1. April.