Blick auf die Wasserwelt

Langenhagen. Vielen Besuchern hat der blaue Aussichts-Container an der Theodor-Heuss-Straße 60 schon einen Ausblick auf die weitläufige Baustelle des Sport-, Freizeit- und Familienbades ermöglicht, aber so nah wie bei der geplanten Grundsteinlegung am Dienstag, 29. September, waren die Langenhagener ihrer Wasserwelt noch nie, und zwar in doppelter Hinsicht:
Die Grundsteinlegung ist einerseits das wichtige Ereignis zwischen dem ersten Spatenstich und dem Richtfest, und das geschäftige Treiben auf der Baustelle kündet unübersehbar davon, dass der Baufortschritt tatsächlich zügig voran geht und das Ziel näher rückt.
Andererseits werden bei diesem festlichen Anlass auch fachkundige Gruppenführungen angeboten, um der Baumaßnahme auch wirklich nahe zu kommen. Interessierte können sich anmelden, um die inzwischen betonierte Sohlplatte zu begehen und sich einen Eindruck zu verschaffen, wie groß das Gebäude wird und wo sich später welche Schwimmbecken und Räume befinden. Zwar ist bereits vieles zu erkennen, aber ausführliche Erläuterungen werden die Vorstellung ergänzen, wo es notwendig ist. Der Bau hingegen, soweit er schon wahrnehmbar ist, wird für sich selbst sprechen.
Bei der Grundsteinlegung werden, wie es üblich ist, der Bürgermeister Mirko Heuer als Bauherr und der beauftragte Architekt, Axel Hohensteiner von 4a Architekten sowie Stadtbaurat Carsten Hettwer ihre festlichen Reden halten.
Die Anmeldungen für die Grundsteinlegung und – falls gewünscht – für die Begehungen erbittet der Eigenbetrieb Bad der Stadt Langenhagen unter der Mailadresse wasserwelt@langenhagen.de. Beginn ist um 16 Uhr. Autos können auf den Parkplatz der Rennbahn abgestellt wer-den. Gegen Hunger und Durst hilft zu günstigen Preisen das Grundstein-Catering. Musikalisch wird das Ganze begleitet von der Folk-Rock Band „Forever and the day“, die die Besucher mit Pop-Klassikern live unterhalten wird.