Carbonitbombe gesprengt

Langenhagen. Eine circa 4,5 Kilogramm schwere so genannte Carbonitbombe aus den ersten Weltkrieg wurde am vergangenen Dienstag auf dem Gelände des Flughafens bei Bauarbeiten im Bereich der Nordbahn gefunden. Sie wurde gegen 13.55 Uhr noch am Fundort von Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KBD) kontrolliert gesprengt. Dabei entstanden weder Personen- noch Sachschäden.
Als Sicherheitsradius wurde ein Bereich von 300 Metern um den Ort festgelegt. Dabei wurden außerhalb des Flughafens lediglich geringe Sperrmaßnahmen im Bereich des Wohldamm/Auf der Heide und Wohldrift/Evershorster Straße erforderlich.