Demenz: Was nun - was tun?

Langenhagen. Was bedeuten „Demenz“ und „Alzheimer“? Welche Formen sind bekannt? Wann spricht man von einer Krankheit? Diese Fragen und viele Informationen rund um die Diagnose „Demenz“ stehen im Mittelpunkt eines Vortrags am Dienstag, 05.10. 18.15 bis 20.45 Uhr im Treffpunkt, der von der VHS Langenhagen in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Hannover laufen. Die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten werden vorgestellt und erläutert, wie die verschiedenen Krankheitsbilder erkannt und behandelt werden können.( Anmeldungen nehmen die Geschäftsstellen der Volkshochschule im Eichenpark und im „Treffpunkt“ persönlich, schriftlich, per Fax (7307-9718 oder 9716) oder per e-mail (info@vhs-langenhagen.de) entgegen.