Der Klassiker lockt

"46. HAJ-Volksradfahren" am 18. Juni

Langenhagen. Seit 46 Jahren gibt es das Volksradfahren in Langenhagen. Teilnehmer können auf der 25 Kilometer langen Strecke auf Zeit fahren oder einfach nur probieren, wie weit sie kommen. Wie in jedem Jahr kann von allen Langenhagener Ortsteilen gestartet werden: Langenhagen (Robert-Koch-Realschule, Rathenaustraße), Godshorn (TSV am Spielplatzweg), Schulenburg (Schützenhaus, Roter Weg), Engelbostel (Edeka-Markt, Heidestraße), Kaltenweide (Schützenhaus, Zellerie) und Krähenwinkel (Hotel Jägerhof, Walsroder Straße). Erfrischungen werden wie gewohnt an allen Plätzen angeboten.
Die Startzeit ist von 9 bis 12 Uhr an den jeweiligen Kontrollstellen. Ende der Veranstaltung ist um 14 Uhr. Die Startgebühr, nur für Erwachsene, beträgt einen Euro.
Der Langenhagener Flughafen stiftet als Sponsor des Volksradfahrens Preise für den jüngsten selbstfahrenden Teilnehmer und für die älteste Teilnehmerin oder den ältesten Teilnehmer, sowie einen attraktiven Sonderpreis. Die Buchhandlung Böhnert liefert einen Preis für die jüngste selbstfahrende Teilnehmerin. Es wird wieder ein Pin aus der Flugzeug-Entwicklungsgeschichte ausgegeben. Den Pannendienst übernimmt - wie alle Jahre zuvor - die Firma Zweirad-Krüger. Der Veranstalter und Ausrichter RC Blau-Gelb Langenhagen, sowie der unterstützende Sportring Langenhagen, wünschen gutes Wetter und viele Teilnehmer.