Dreimal vollendet, zweimal versucht

Einbrüche beschäftigen Langenhagener Polizei

Langenhagen. Drei vollendete und zwei versuchte Einbrüche in Wohnungen beschäftigen die Langenhagener Polizei seit drei Tagen.
Zunächst versuchten bisher unbekannte Täter zwischen Sonntag, etwa 18 Uhr, und Montag gegen 12.30 Uhr durch Aufhebeln der Wohnungstür in eine im ersten Obergeschoss gelegene Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Masurenweg zu gelangen. Es blieb allerdings beim Versuch.
Zu einem weiteren Versuch kam es am vergangenen Montag etwa zwischen 14.45 und 18.45 Uhr am Schildhof. Dort versuchten der oder die unbekannten Täter die Terrassentür einer im Erdgeschoss liegenden Wohnung aufzuhebeln. Auch hier blieb es beim Versuch. Das mutmaßliche Tatmittel, eine kleine Gartenharke, ließen der oder die Täter im Bereich der Terrasse liegen.
Vermutlich über ein gekipptes Fenster gelangten Täter im gleichen Zeitraum ebenfalls im Schildhof in eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Nach ersten Erkenntnissen wurde eine Schatulle mit Schmuckstücken entwendet. Die Schadenshöhe steht derzeit nicht fest.
Ein weiterer Einbruch ereignete sich am vergangenen Dienstag zwischen 15.30 und 19.40 Uhr in einem Mehrfamilienhaus am Söseweg. Dort überkletterten der oder die Täter die Balkonbrüstung einer im Hochparterre gelegenen Wohnung und hebelten die Balkontür auf. Die Wohnung wurde nahezu komplett durchwühlt.
Entwendet wurde nach ersten Feststellungen ein Plasmafernseher sowie eine geringe Menge Bargeld.
An der Tegeler Straße wurde ebenfalls am vergangenen Dienstag zwischen etwa 16.15 und 19 Uhr die Terrassentür einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus aufgehebelt. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.