Dreiste Diebe

Während des Gottesdienstes Fahrrad gestohlen

Engelbostel. Gleich zweimal machten dreiste Diebe lange Finger am Gemeindehaus in Engelbostel: die Polizei musste eine Anzeige aufnehmen, weil drei Kupferfallrohre am Gemeindehaus entwendet worden waren. Pastor Rainer Müller-Jödicke zeigte sich erschrocken: „Ich bin erschüttert, dass die Diebe vor nichts mehr Respekt haben!“ Erst im Herbst waren von der Friedhofskapelle die Kupferrohre gestohlen worden. „Die Diebe werden dafür 25 Euro auf dem Schrottmarkt bekommen; für uns liegt der Schaden aber bei über 400 Euro“, erklärt er. Die Gemeinde wird nun Plastikrohre anbauen müssen.
Der Ortsgeistliche nahm den Diebstahl zum Anlass, in seiner Sonntagspredigt auch über die Gebote zu sprechen. Ausgerechnet während des Gottesdienstes griffen die Diebe am Gemeindehaus wieder zu. Eine Gottesdienstteilnehmerin hatte vor der Kirche ihr Fahrrad abgestellt, das nach dem Gottesdienst verschwunden war. Der Pastor bedauerte: „Tragisch ist, dass diese Frau mit ihrem Fahrrad viele kranke und alte Gemeindeglieder besucht hat, das wird nun schwierig!“