Ermächtigung für neue Sporthalle

Verwaltung soll Stadtwesten unter die Lupe nehmen

Engelbostel (ok). Mit 392 im Vergleich zu den 405 geforderten Quadratmetern sei die Sporthalle der Grundschule zwar noch ausreichend. Aber wenn es nach Jens Mommsen (BBL) geht, kann sie durchaus gebaut werden. Denn: "Sporthallen können wir nie genug haben." Im Antrag, den auch die BBL unterschrieben hat, steht eine Verpflichtungsermächtigung für die Planungskosten. Und Schulleiterin Stefanie Haller machte in der gemeinsamen Sitzung deutlich: "Wir brauchen eine neue Halle, die alte ist teilweise schon abgängig. Das wird zwar keine Vereinssporthalle, aber wir arbeiten in Sachen offener Ganztag ganz eng mit dem MTV zusammen." Verabschiedet wurde im Ausschuss ein Antrag, dass die Infrastruktur in Engelbostel nicht der Einwohnerzahl hinterherlaufen soll. Wolfgang Langrehr (SPD): "So wollen wir Kaltenweider Verhältnisse vermeiden."