Erneut Geldautomat aufgesprengt

Langenhagen. In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe an der Walsroder Straße erneut einen Geldautomaten aufgesprengt und sind anschließend geflüchtet.
Einer Streife der Diensthundführerstaffel waren kurz nach 3 Uhr zwei verdächtige Personen vor der Bankfiliale an der Walsroder Straße aufgefallen. Als die Beamten das Duo kontrollieren wollten, gab es plötzlich einen lauten Knall. Die Polizisten versuchten noch, die Täter zu stoppen, diese konnten jedoch in ihr Fahrzeug, einen
dunklen Audi, springen und mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Vahrenwalder Straße flüchten. Vorher hatten sie eine Tasche mit ihrer Beute aus dem aufgesprengten Geldautomaten weggeworfen. Den entstandenen Schaden im Vorraum der Bankfiliale schätzen die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes nach ihren Untersuchungen vom Vormittag auf rund 50 000 Euro. Die Gesuchten waren dunkel gekleidet und maskiert, einer von ihnen ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise, insbesondere zu dem dunklen Audi, geben können, sich unter der Telefonnummer (0511) 109-55 55 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.