Erstmals in der Liebfrauenkirche

Aktion "Lange Nacht der Kirchen"

Die Liebfrauenkirche an der Karl-Kellner-Strasse 67 öffnet am Freitag, 9. September, ab 19 Uhr ihre Türen für die Besucher der „Langen Nacht der Kirchen 2016“ - eine Aktion der Region. Für die katholische Liebfrauenkirche ist es die erste Teilnahme an dieser ökumenischen Veranstaltung, bei der sich Kirchen in der ganzen Region Hannover für Interessierte öffnen.
Mit einem abwechslungsreichen Progamm sollen Leib und Seele angesprochen werden. Den Auftakt des Abends bildet von 19 bis 19.45 Uhr ein "Offenes Singen mit und für Familien" gestaltet von der Gemeindeband "Kreuz&Ton" und dem Projektchor. Von 20.15 bis 21 Uhr geht es unter dem Titel: „Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst?" (Psalm 8,5) mit einer Bildlesung zu und in Bildern von Marc Chagall weiter. Von 21.30 bis 22.15 Uhr ist „Offenes Singen – Neues geistliches Lied“ mit der Gemeindeband "Kreuz&Ton" und dem Projektchor. Um 22.30 Uhr klingt die Nacht mit einem theologischen Ausblick zum Thema aus. Zwischen diesen Programmpunkten ist immer eine Zeit der Begegnung bei Getränken und Snacks vorgesehen. Die Türen der Liebfrauenkirche stehen den ganzen Abend offen und die Besucher entscheiden selbst, wann und wie lange sie in der Liebfrauenkirche verweilen wollen. Die Verantwortlichen der Liebfrauengemeinde freuen sich auf eine rege Beteiligung der Nachtschwärmer.