Evakuierung am 14. August

Langenhagen. Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sollen am Sonntag, 14. August, entlang der A2 geräumt werden. An zwei Verdachtspunkten, in Hannover-Vahrenheide und in Hannover-Bothfeld, wird der Kampfmittelbeseitigungsdienst tätig werden. Die technische Erkundung ist noch nicht abgeschlossen, daher ist der Sicherheitsbereich für die Entschärfung noch nicht festgelegt. Schon jetzt ist klar, dass auch der Langenhagener Stadtteil Langenforth im Sicherheitsbereich liegen wird. Eine Evakuierung wird durchgeführt. Weitere Informationen folgen im ECHO oder im Internet unter www.hannover.de oder #hannbombe.