Fahrgestell abgerissen

Langenhagen. Der Messzug der Stadtfeuerwehr wurde am frühen Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der A7 alarmiert. Am Kreuz Kirchhorst hatte ein Sattelzug die Beton-Leitplanke Richtung Norden touchiert. Durch den Aufprall wurde das Fahrerhaus stark beschädigt und vom Fahrgestell abgerissen. Die zuständige Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen (Gemeinde Isernhagen) traf zuerst am Unfallort ein. Der LKW-Fahrer konnte sich eigenständig aus der Fahrerkabine befreien. Auslaufende Betriebsmittel wurden großflächig abgestreut. Der LKW transportierte diverse Kleingebinde, ein Austritt von Inhalten war anzunehmen. Amtshilfe leistete der Messzug der Ortsfeuerwehr Godshorn. Ein Trupp unter Atemschutz nahm Messungen am und im Auflieger vor und konnte daraufhin Entwarnung geben.